Nutzerhinweis: Im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung möchten wir Sie auf unsere über alle Internet-Angebote des Sport-Club Charlottenburg e. V. hinweg geltende Datenschutzerklärung sowie unser Impressum aufmerksam machen.

U17 Europameisterschaften

U17 EM Bulgarien Charlotte und Julie Walser mit Trainer Robert TrappCarlotta und Julie Walser mit Trainer Robert TrappAm 29. Juni 2017 ging es für das deutsche EM-Team nach Bulgarien. Am nächsten Morgen begann bereits der wichtige Wettkampf. Am ersten Tag fanden die Europameisterschaften im Einzel statt.

Es begann mit dem Schwimmen. Vor allem die Mädchen aus den osteuropäischen Nationen sowie die Französinnen sind als starke Schwimmerinnen bekannt. Die SCC-Zwillingsschwestern, Julie und Carlotta Walser, starteten hingegen in einem der langsameren Läufe und landete nach dem Schwimmen zunächst auf Platz 37 und 38. In der folgenden Disziplin, dem Combined bzw. Laser-Run konnte jedoch wieder einiges an Boden gut gemacht werden. Kurz zur Erklärung: Combined ist mit Biathlon vergleichbar. Es werden insgesamt 3x800m zurückgelegt. Dazwischen gibt es jeweils eine Schießeinlage. Innerhalb von 50 Sek. müssen fünf Schuss ins Schwarze treffen. Wer fünf Treffer erzielt hat, kann weiterlaufen. Nach beiden Disziplinen sah es für unser SCC-Duo schon besser aus: Carlotta von Platz 37 auf 18 und Julie von Platz 38 auf 23. In der Teamwertung der Mädchen landete das deutsche Team auf dem siebenten Platz. Max Schäfers, der ebenfalls für den SCC startet, wurde im Einzel 29. und im Team 9. Am Samstag war dann Ruhetag.

U17 EM Bulgarien TeamDeutschlandTeam Deutschland (U17) nach erfolgreicher EM-TeilnahmeAm nächsten Tag fanden die Staffelwettkämpfe statt. Das SCC-Team war in allen drei Kategorien vertreten (weiblich, männlich und mixed). Die deutsche Staffel mit Julie und Carlotta hatte zunächst im Schwimmen wieder einige Schwierigkeiten und landete vorerst auf Platz zehn. Mit einem Handicap von 36 Sek. auf die erstplazierten Ungarinnen, aber nur 18 Sek. auf Platz drei ging es ins Combined. Carlotta startete als Erste. Mit einer starken Leistung im ersten Schießen konnte sich zunächst um fünf Plätze verbessern und übergab am Ende mit einer ebenso beherzten Laufleistung sogar als Erste, ganz knapp vor der Französin Candice Ortega, auf Schwester Julie. Bis zum zweiten Schießen konnte Platz eins verteidigt werden, dann war der Druck etwas zu hoch. Julie wackelte ein bisschen in der Konzentration und Lauryne Ghirard aus Frankreich zog vorbei. Auf den letzten 800 Metern versuchte Julie alles, aber Gold war jetzt zu weit weg. Trotzdem blieb mit der Silbermedaille und dem Vizeeuropameister-Titel für alle ein unvergesslicher Moment!

Max Schäfers und Zoe Ziemann belegten in der Mixed-Staffel einen sehr guten 6. Platz. Die Teilnahme an den U17-Europameisterschaften in Bulgarien war ein voller Erfolg und ein tolles Erlebnis für alle Beteiligten.